Hülkenberg und Sainz jagen MEGANE R.S. über die Rennstrecke Spannendes Video: F1-Fahrer geben Mégane R.S. die Sporen

Nico Hülkenberg und Carlos Sainz zählen zu den absoluten Top-Piloten in der Formel 1. Normalerweise gehen die beiden Renault Werksfahrer in ihren R.S.18 allein auf Bestzeitjagd. Jetzt teilen sie sich erstmals ein Cockpit: Im neuen Mégane R.S. zaubern die Profis auf der Grand Prix-Strecke von Barcelona einige heiße Runden aufs Parkett. Dabei haben Nico und Carlos im 205 kW (280 PS) starken Kompaktsportler sichtlich Spaß und lassen es sich nicht nehmen, den Fahrstil des jeweils anderen mit süffisanten Kommentaren zu bewerten. Wir waren mit der Kamera hautnah dabei.

Rennfahrer sind eine besondere Menschengattung, die neben dem unaufhörlichen Streben nach Perfektion auch der Wille antreibt, stets der Schnellste zu sein. Der harte Konkurrenzkampf um Sekundenbruchteile zählt für sie zum Alltag. Umso erstaunlicher, welch lockeres und entspanntes Verhältnis die beiden Teamkollegen Nico Hülkenberg und Carlos Sainz pflegen. Am Steuer des Mégane R.S. genießen Sie puren Fahrspaß und geben sich sogar gegenseitig Tipps.

Hülkenberg macht auf dem Beifahrersitz große Augen

„Normalerweise sehe ich ja nur anhand der Datenanalyse, wie Du fährst. Es wird sicher unterhaltsam, das mal hautnah zu erleben“, erklärt Nico, der zuerst auf dem Beifahrersitz Platz nimmt. „Dann leg mal einen Kavalierstart hin“, feuert der Emmericher seinen spanischen Teamkollegen an. Das lässt sich Carlos Sainz nicht zwei Mal sagen: Er jagt die Drehzahl des 1,8 Liter großen Turbobenziners nach oben, legt den ersten Gang ein und lässt die Kupplung kommen. Ab geht die Post! 280 Pferdestärken zaubern den beiden F1-Profis ein breites Grinsen auf die Lippen und Nico bemerkt anerkennend: „Oh, die Reifen qualmen. Sehr gut!“

Bis zu Kurve vier bleibt Nico trotz der forcierten Gangart erstaunlich entspannt, doch dann werden die Augen des 31-Jährigen auf dem „heißen Sitz“ schlagartig immer größer, denn Sainz verschiebt den Bremspunkt mutig nach hinten. Dank der zuverlässigen Bremsen sowie der serienmäßigen Allradlenkung bleibt der Mégane R.S. aber stets sicher auf Kurs und klebt förmlich auf der Ideallinie. Carlos treibt den Kompaktsportler bewusst bis in den Grenzbereich und gibt bewundernd zu Protokoll: „Wow, das Heck lenkt richtig gut mit. Einfach toll!“. „Ja, stimmt, das Auto dreht sich schön ein“, pflichtet Hülkenberg bei.

Hülkenberg lässt es im MEGANE R.S. richtig fliegen – Sainz jubelt

Nico lässt es bewusst etwas weniger stürmisch angehen. „Ich gehe die Runde entspannter an, schließlich bin ich der Ältere von uns beiden. Du weißt ja: Ich hebe mir das Beste fürs Qualifikationstraining auf.“ Spricht’s und schenkt seinem Teamkollegen ein vielsagendes Augenzwinkern. Beim Anbremsen zur ersten Kurve sinniert Nico: „Schön sanft, nicht zu ruppig“, worauf Carlos entgegnet: „Warum fährst Du nicht immer so?“

Doch dann ist’s auch schon vorbei mit der Zurückhaltung und Hülkenberg lässt es richtig fliegen. In der darauffolgenden Rechts erntet „Hülk“ – wie der Deutsche von seinen Fans genannt wird – von Sainz anerkennendes Lob: „Sehr schön! Die hast Du perfekt getroffen.“ Sekunden später ertönt vom Beifahrersitz sogar ein erquicktes „Jabadabaduuh!“. Dass Rennfahrer von Natur aus sehr schlechte Beifahrer sind, gibt Carlos Sainz freimütig zu: „Weißt Du, so einen Spaß mache ich nur mit, weil ein Formel 1-Fahrer am Lenkrad sitzt. Ansonsten bekäme ich es bei dem Tempo schon mit der Angst zu tun. Ich vertraue Dir blind.“

Während ihrer Vollgasparty mit dem Mégane R.S. liefern sich die beiden Renault Formel 1-Fahrer zahlreiche weitere unterhaltsame Wortduelle. Wer wissen will, wie Sainz die Mutkurve meistert und wie Hülkenberg den filmreifen Schlusspunkt setzt, sollte sich das Video unbedingt anschauen.

 

 

Renault Mégane R.S. TCe 280 GPF: Gesamtverbrauch (l/100 km) innerorts: 10,2; außerorts: 6,6; kombiniert: 7,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 181.* Energieeffizienzklasse: E. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.


* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

(Stand 01/2019, Irrtümer vorbehalten)

Zurück